Hollister Firmenstatement - Update zu COVID-19 und unserer Lieferkette Mehr Informationen

6 Ursachen für Verbrennungen nach einer Rückenmarkverletzung und wie man sie vermeidet

Die empfindungslosen Teile Ihres Körpers sind hinsichtlich auf Verbrennungen gefährdet. Daher ist es wichtig, vernünftige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um Verbrennungen zu vermeiden. Befolgen Sie dazu diese wirksamen Tipps.

5 Reasons Exercise is the Best Medicine

Informieren Sie sich hier darüber, wie Sie nach einer Rückenmarkverletzung Verbrennungen vorbeugen.

Nach einer Rückenmarkverletzung ist es wichtig, dass Sie sich der Bereiche Ihres Körpers bewusst sind, die Sie nicht mehr spüren. Seien Sie sich darüber bewusst, wie Ihr Körper positioniert ist. Achten Sie besonders sorgfältig darauf, die betroffenen Bereiche Ihres Körpers von extremer Hitze, Feuer und anderen Risiken fernzuhalten, die zu Verbrennungen führen könnten.

 

Typische Ursachen für Verbrennungen

Viele Menschen mit Rückenmarkverletzungen haben sich selbst schwer verbrannt, weil sie die heiße Temperatur auf der Haut nicht spürten. Verbrennungen können durch Grills, Heizkissen, verschüttete Heißgetränke, weggeworfene Zigaretten und heißes Wasser in einer Badewanne oder Dusche verursacht werden. Sogar der Boden eines Autos oder der Betonboden rund um einen Swimmingpool können sehr heiß werden, was schwere Verbrennungen an Ihren Füßen oder Beinen verursachen kann, ohne dass Sie es bemerken.

Ein Forscher, der sich mit Verbrennungen bei Menschen mit Rückenmarkverletzung befasst, sagte, dass im Alltag häufig genutzte Gegenstände schwerwiegende Verbrennungen verursachen können. In einer Studie wurden die häufigsten Verbrennungen beim Baden und Duschen, durch Lebensmittel und Getränke sowie durch Hilfsmittel zur Heilbehandlung wie zum Beispiel Heizkissen verursacht.

Tipps zur Vermeidung typischer Ursachen für Verbrennungen

Wie bei Druckgeschwüren beruht auch das Vermeiden von Verbrennungen auf drei Methoden: 1) Verstehen der Risiken, 2) ständiges Bewusstsein darüber, was mit dem eigenen Körper in Berührung kommt, und 3) vorbeugende praktische Schritte.

Da Sie nun besser über einige der häufigsten Risiken informiert sind, folgen hier ein paar Hinweise, die Ihnen helfen können, sich der typischen Ursachen für Verbrennungen noch stärker bewusst zu werden und ihnen vorzubeugen.

 

Ursachen für Verbrennungen Tipps und Erwägungen zur Vorbeugung
Duschen und Baden
  • Stellen Sie die Heißwassertemperatur auf unter 49 °C ein, damit Sie sich nicht verbrühen
  • Überprüfen Sie Wassertemperaturen jeweils mit einem Teil Ihres Körpers, der normal empfinden kann, oder mit einem Thermometer.
  • Die Temperatur von Badewasser sollte maximal 40 °C betragen.
Heizgeräte
  • Vermeiden Sie es, Heizkissen, chemische Wärmepads oder elektrische Heizdecken auf die Bereiche Ihres Körpers zu legen, die Sie nicht mehr spüren.
Feuer oder extreme Hitze
  • Halten Sie sich von Feuerstellen, Lagerfeuern, Heizkörpern und Heißwasserleitungen fern.
  • Wenn Sie Arbeiten an Ihrem Auto verrichten, achten Sie auf Auspuffteile oder andere Bereiche, die heiß sind.
  • Sogar das Heizelement Ihres Autos kann eine Verbrennung verursachen, wenn Sie nicht aufpassen.
Heiße Lebensmittel und Getränke
  • Benutzen Sie ein Tablett für heiße Lebensmittel und einen Becherhalter für Heißgetränke.
  • Füllen Sie Tassen oder Becher nicht bis zum Rand mit heißen Getränken.
Kochen
  • Achten Sie besonders darauf, nicht heiße Töpfe oder Pfannen umzustoßen, die auf dem Herd stehen und deren Inhalt sich über Sie ergießen könnte; achten Sie darauf, dass sich die achten Sie darauf, dass sich die Griffe stets über der Herdoberfläche befinden.
  • Seien Sie ganz besonders vorsichtig, wenn Sie sich über heiße Herdplatten beugen.
  • Legen Sie ein hitzebeständiges Brett auf Ihren Schoß, um Ihren Körper zu schützen, wenn Sie heiße Pfannen oder Gerichte auf dem Schoß balancieren.
Sonnenbrand und heiße Außenflächen
  • Vermeiden Sie lange Aufenthalte in der prallen Sonne oder unter Wärmelampen.
  • Benutzen Sie Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor.
  • Achten Sie auf heißen Stein oder Beton, wenn Sie auf Außenflächen sitzen oder liegen.

 

Eine gute Faustregel ist, Ihre Haut häufig zu überprüfen und auf heiße oder extrem kalte Oberflächen zu achten. Extreme Temperaturen können tiefgehende Hautschäden hervorrufen, die erst nach Monaten verheilen und das Risiko einer Infektion mit sich bringen.

Was Sie bei einer leichten Verbrennung tun müssen

Leisten Sie bei sich selbst umgehend erste Hilfe. Spülen Sie den Bereich mit kühlem Wasser (nicht mit kaltem Wasser oder Eis). Wenn der Bereich gekühlt und trocken ist, tragen Sie eine antibiotische Salbe oder Lotion auf. Legen Sie mit einer sterilen Mullbinde einen Verband an.

Suchen Sie bei schwereren Verbrennungen umgehend die nächste Ambulanz bzw. Notaufnahme eines Krankenhauses auf.