Hollister Corporate Statement – COVID-19 & Supply Chain Update Read more

Finden Sie die richtige Sportart für sich

Menschen suchen sich die Sportart aus, die ihnen gefällt und zu der sie körperlich in der Lage sind. Das ist nach einer Rückenmarkverletzung nicht anders. Finden Sie heraus, welche Sportart für Sie die richtige ist.

Find the Right Sport for You

Finden Sie die richtige Sportart bei einer Rückenmarkverletzung.

Je nach Interessen und Fähigkeiten können Menschen mit Rückenmarkverletzung zahlreiche Sportarten betreiben, darunter: Basketball, Rugby, Fechten, Rudern, Segeln, Schwimmen, Curling, Tischtennis, Badminton, Tennis, Gewichtheben, Golf, Skifahren und mehr.

Die Paralympics sind ein Spiegelbild der Diversität und Beliebtheit dieser Aktivitäten. Beispielsweise nahmen an den Paralympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro mehr als 4.300 Menschen mit körperlicher Behinderung aus 160 Ländern teil, die über 22 verschiedene Sportarten ausübten.

Hier einige Dinge, die Sie bei der Auswahl einer Sportart beachten sollten:

  • Es gibt Sportarten, die mit oder ohne Rollstuhl ausgeübt werden.
  • Sie können als Einzelperson, als Paar oder als Teil eines Teams teilnehmen.
  • Sie können eine Sportart zum reinen Vergnügen oder zum Ausleben Ihres Wettkampfgeistes ausüben – je nachdem, wie sie Ihnen am meisten Spaß macht.
  • Es gibt zahlreiche traditionelle Sportarten, an denen Menschen mit Rückenmarkverletzung teilnehmen können, aber auch einige kühne Optionen.
  • Bei zahlreichen Sportarten gibt es organisierte Veranstaltungen und Aktivitäten für Menschen mit Behinderungen. Diese bieten eine großartige Quelle, um sich zu informieren sowie Orte und Menschen zu finden, die Sie dabei unterstützen, aktiv zu werden. So bietet beispielsweise die International Tennis Federation Online-Angebote für Rollstuhl-Tennis

 

Die Möglichkeiten, an organisierten Sportarten teilzunehmen sind nahezu unbegrenzt – auch für Menschen mit Rückenmarkverletzung. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um zu erfahren, welche Sportarten für Sie zur Verfügung stehen. Werden Sie fit und haben Sie Spaß!

 

Eine ausführliche Vorstellung der Bandbreite an möglichen Sportarten mit Ansprechpartnern und Adressen sowie Erfahrungsberichte von Betroffenen finden Sie im Magazin „Sport“ aus dem Programm Wegbegleiter. Melden Sie sich an unter www.wegbegleiter-hollister.de und beziehen Sie kostenfrei alle 18 Magazine rund um das Thema Querschnittlähmung.