Vorsichtsmaßnahmen für Rollstuhlfahrer | Hollister DE

COVID-19-Pandemie – wir sind weiter für Sie da Mehr Informationen

Vorsichtsmaßnahmen für Rollstuhlfahrer

Ergreifen Sie besondere Vorsichtsmaßnahmen während der COVID-19-Pandemie.

 

image-woman-in-wheelchair-playing-frisbee-with-young-son-precautions-wheelchair-users-should-take

Jeder von uns muss während der COVIC-19-Pandemie sehr vorsichtig sein. Für Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind kann es zusätzliche Risiken geben, die zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen erfordern. Einer der Gründe dafür ist, dass das COVID-19-Virus auf den Oberflächen von Rollstühlen oder anderen Hilfsmitteln überleben kann.

Wie andere Viren verbreitet sich COVID-19 über Tröpfchen, die durch Husten und Niesen erzeugt werden. Aktuelle Erkenntnisse deuten darauf hin, dass COVID-19 auf Oberflächen aus verschiedenen Materialien stunden- bis tagelang lebensfähig bleiben kann.

Unabhängig von der genauen Zahl ist es am sichersten davon auszugehen, dass jede Oberfläche, die Sie berühren, infektiös sein könnte und entsprechend zu handeln. Wenn Sie einen manuellen Rollstuhl benutzen oder andere Arten von Hilfsmitteln einsetzen, gibt es besondere Vorsichtsmaßnahmen, die Sie in Betracht ziehen sollten.

In diesem Artikel erörtern wir die Wichtigkeit, die Hände sauber zu halten und geben Ihnen ein paar Informationen, die für Sie nützlich sein könnten.


Waschen Sie sich gründlich und häufig die Hände

Es ist kein Geheimnis, dass gute Handhygiene ein wesentlicher Bestandteil ist, die Ausbreitung von COVID-19 zu verhindern. Deshalb ist die Routine für das Händewaschen für alle Menschen auf der ganzen Welt dieselbe.

Die Icahn School of Medicine at Mount Sinai empfiehlt, sich die Hände häufig und mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife oder – falls Wasser und Seife nicht verfügbar sind – mit einem alkoholhaltigen Händedesinfektionsmittel zu waschen.

Wenn Sie Ihren Rollstuhl an den Reifen anschieben, ist es umso wichtiger, sich die Hände zu waschen. Sie berühren alle paar Sekunden das, was die Reifen vom Boden aufgenommen haben. Und auf dem Boden können die Viruströpfchen landen, zusammen mit allen möglichen unangenehmen Dingen.

Es ist ebenso wichtig, das Gesicht nicht mit den Händen zu berühren, da dies eine weitere Möglichkeit ist, das Virus in infizierten Oberflächen auf sich selbst zu übertragen. Denken Sie daran: Selbst wenn Sie sich kürzlich die Hände gewaschen haben, könnten Sie infiziert worden sein, sobald Sie eine andere Oberfläche berühren.

Ob Sie Handschuhe tragen oder nicht ist eine Frage der persönlichen Präferenzen. Bedenken Sie jedoch, dass die Handschuhe auch innen und außen infiziert sein können. So dass Sie sich nach dem Ablegen trotzdem die Hände waschen müssen.

Wenn Sie katheterisieren, müssen Sie sich vor und nach dem Vorgang immer die Hände waschen!

 
Halten Sie Ihren Rollstuhl sauber

Wenn Sie einen manuellen Rollstuhl benutzen, werden die von Ihnen am häufigsten berührten Oberflächen die Reifen und die Felgen sein. Sollten Sie einen elektrischen Rollstuhl oder andere Hilfsmittel verwenden, sind der Joystick oder das Bedienfeld die wahrscheinlichsten Infektionsquellen und müssen sauber gehalten werden.

Eine Möglichkeit, die Räder des Rollstuhls sauber zu halten besteht darin, zweit Tücher oder Küchentücher mit warmen Seifenwasser zu tränken und eines in jeder Hand zu halten, während Sie Ihren Rollstuhl fahren, wobei Sie die Räder mit den getränkten Tüchern drehen.

Überlegen Sie dann, welche Teile Ihres Rollstuhls Sie und andere häufig berühren. Schiebegriffe, Armstützen, Fußstützen und Radverriegelungen müssen ebenfalls sorgfältig gereinigt werden. Ebenso wie Haltegriffe oder andere Oberflächen, mit denen Sie beim Ein- und Aussteigen aus dem Rollstuhl in Berührung kommen.

Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von Bleichmitteln, da diese die Kunststoffe angreifen können, die bei manchen Rollstuhlkonstruktionen verwendet werden.

Abstand ist im Rollstuhl noch wichtiger

Wenn Sie in einem Rollstuhl sitzen, befinden Sie sich tiefer als viele andere Menschen, die in Ihrer Nähe sind. Aufgrund der Schwerkraft bedeutet das, dass Sie möglicherweise stärker durch die Tröpfchen gefährdet sind, die Menschen beim Sprechen, Husten oder Niesen produzieren. Folglich ist es wichtig, dass Sie ausreichend Abstand halten, um einen großzügigen Puffer zwischen sich und den Keimen zu gewährleisten.

Was ist mit Masken?

Eine medizinische N-95-Maske bietet natürlich mehr Schutz als eine Stoffmaske. Aber medizinische Hilfsgüter sind stark nachgefragt. Es lohnt sich, die Vorteile der Verwendung jeder Art von Gesichtsbedeckung in Betracht zu ziehen, um sich vor tieffliegenden Tröpfchen zu schützen. Denken Sie auch daran, sich und die Maske nach dem Abnehmen zu reinigen.

Wenn Sie Pflegepersonen oder häusliche Gesundheitsdienstleister nutzen

Wenn Sie auf persönliche Assistenzdienste angewiesen sind, sollten Sie Ihre Betreuer bitten, eine Maske und Handschuhe zu tragen – insbesondere dann, wenn diese mit jemandem in Kontakt gekommen sind, der mögliche Symptome von Grippe oder COVID-19 gezeigt hat (auch wenn Ihr Betreuungsteam keine Symptome gezeigt haben).

Ebenso können Sie alle Personen in Ihrem Betreuungsnetzwerk bitten, sich die Hände zu waschen oder ein Händedesinfektionsmittel zu verwenden, bevor sie Sie berühren. Wenn sie sich bei Ihnen zu Hause aufhalten, desinfizieren Sie unbedingt alle Flächen, die sie mit den Händen berühren könnten.

Jeder Mensch ist anders

Wir wissen, dass jeder Mensch anders ist – egal, ob er im Rollstuhl sitzt oder nicht. Es gibt viele Variablen, die vom Gesundheitszustand bis zur Art des Rollstuhls oder anderer Hilfsmittel reichen, die Sie verwenden. Es handelt sich somit natürlich um allgemeine Ratschläge, die möglicherweise nicht für jeden praktikabel und umsetzbar sind.

Die gute Nachricht für die meisten Menschen ist, dass sie trotz der COVIC-19-Pandemie ihr Leben weiterführen können, wenn sie vernünftig sind und zusätzliche Vorkehrungen treffen.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn das Händewaschen und Reinigen des Rollstuhls Zeit kostet und Sie deswegen Leute warten lassen. Ihre Sicherheit und Gesundheit sind das Wichtigste!

Zusammenfassung der Vorsichtsmaßnahmen:
  • Waschen Sie Ihre Hände häufig und mindestens 20 Sekunden lang (Handrücken, Handinnenfläche, zwischen den Fingern)
  • Reinigen Sie alle Stellen, an denen Ihre Hände den Rollstuhl berührt haben könnten
  • Wenn Sie Handschuhe tragen, waschen Sie sich nach dem Ablegen unbedingt die Hände
  • Bitten Sie alle Personen in Ihrem Betreuungsnetzwerk, eine Maske zu tragen und die Hände zu waschen, bevor sie Sie berühren
  • Waschen Sie die Kopfstütze und/oder den Rücken des Rollstuhls ab
  • Waschen Sie alle Joysticks, Bedienelemente und Armlehnen ab
  • Waschen Sie alle Bereiche des Rollstuhls ab, die von anderen berührt werden könnten
  • Berühren Sie nicht das Gesicht, nachdem Sie harte Oberflächen berührt haben
  • Halten Sie ausreichend Abstand wo immer möglich