Hollister Corporate Statement – COVID-19 & Supply Chain Update Read more

Sich verabreden mit einer Rückenmarkverletzung

Es ist normal, sich nach einer Rückenmarkverletzung zunächst weniger attraktiv zu fühlen. Ihr Selbstwertgefühl aufzubauen, ist wichtig, um neue Menschen zu treffen, Dates zu haben und einen Partner zu finden.

Dating After a Spinal Cord Injury

Selbstbewusstes Auftreten nach einer Rückenmarkverletzung

Wer würde denn eine*n Rollstuhlfahrer*in kennenlernen wollen? Wie kann ich jemals eine*n Partner*in finden? Werde ich mich je wieder attraktiv fühlen?

Diese Fragen und Sorgen haben viele Menschen mit Rückenmarksverletzungen. Möglicherweise haben Sie das Gefühl, dass ein Teil Ihrer Identität und Sexualität verlorengegangen ist. Daher kann es auf dem Weg in ein neues Leben im Rollstuhl motivierend und hilfreich sein, neue Menschen zu treffen und zu daten.

Jeder Mensch, der an einer Rückenmarkverletzung leidet, hat in seine ganz persönlichen Erfahrungen im Bezug auf Beziehungen gesammelt. Viele davon sicherlich auch schon vor der Zeit im Rollstuhl. Um selbstbewusst in Ihr "neues" Leben zu starten, können Ihnen die folgenden Aspekte vielleicht behilflich sein.

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Das klingt zwar etwas „abgedroschen“, aber die meisten Menschen mit Rückenmarkverletzungen sind überrascht, wie viele Menschen sich für sie interessieren und für intime Beziehungen offen sind. Menschen mit schweren Schicksalsschlägen wirken auf ihre Umgebung stark und attraktiv.

Sexualität geht über das rein Körperliche hinaus. Es liegt nahe, Sexualität rein vom Körperlichen her zu betrachten. Aber die Selbstsicherheit, die Sie ausstrahlen, und Ihre Persönlichkeit – Humor, Ehrlichkeit, Freundlichkeit, gutes Zuhören – machen einen weitaus größeren Teil Ihrer Anziehungskraft aus.

Es war noch nie so einfach wie heute, neue Menschen zu treffen. Soziale Medien und Datingplattformen können Ihnen helfen, neue Kontakte zu knüpfen. Und auch in der analogen Umwelt können Sie zum Beispiel durch Abende mit Familie und Freunden, Freiwilligenarbeit und andere soziale Anlässe die Beziehungssuche „ankurbeln“.

Zurückweisung ist eine Erfahrung, die jeder macht. Nahezu jeder Mensch stößt beim knüpfen von neuen Kontakten auf Herausforderungen, und die Angst vor Zurückweisung ist eine Tatsache, die nicht von der Hand zu weisen ist. Natürlich gibt es auch Menschen, die nie über Ihre Verletzung hinwegkommen werden. Halten Sie sich aber immer vor Augen: Zurückweisung erlebt jeder Mensch bei der Suche nach den Partner fürs Leben.

Ehrlichkeit ist Trumpf. Wenn Sie sich verabreden oder eine neue Beziehung eingehen, ist es für Sie ganz natürlich, eine gewisse Unsicherheit zu verspüren, wie Ihr Partner Ihre Verletzung sieht. Es kann das Beste sein, das Thema und die Verletzung direkt und offen anzusprechen. Dazu zählt natürlich auch Offenheit, wozu Sie sexuell in der Lage sind.

Ihre Einstellung wirkt sich darauf aus, wie Sie sich selbst sehen. In einer Studie mit 64 Männern, welche an einer Rückenmarkverletzung leiden, stellten Wissenschaftler folgendes fest: Männer mit einer positiven Einstellung zum Leben und ihrer Situation besitzen ein deutlich besseres Selbstbild und verfügen über einen höheren Selbstwert. Ein Teilnehmer sagte sogar aus, dass ihm Dating seit seiner Verletzung erheblich einfacher fällt.

Im Endeffekt muss jeder Mensch mit einer Rückenmarkverletzung lernen, mit den Veränderungen seines Körpers und seiner Selbstwahrnehmung zurecht zu kommen. Das sollte Sie nicht davon abhalten sich zu verabreden, während Sie diesen Prozess durchlaufen. Es kann Ihnen sogar dabei helfen, Ihre neue Situation besser zu akzeptieren. Wenn Sie die oben genannten Tipps berücksichtigen, werden Sie Ihren Partner fürs Leben finden.

Hollister dankt der „United Spinal Association“ und Mitchell S. Tepper, PHD, MPH, für ihre Unterstützung bei der Beschaffung von Informationen für diesen Artikel. Weitere Informationen finden Sie in der kostenlosen Broschüre Living your Life: Sexualität nach einer Rückenmarkverletzung.