Hollister Firmenstatement - Update zu COVID-19 und unserer Lieferkette Mehr Informationen

Wichtige Hinweise zum Darmmanagement nach einer Rückenmarkverletzung

Ihre Darmfunktion kann durch eine Rückenmarkverletzung beeinträchtigt werden. Im Folgenden ist aufgeführt, was Sie wissen müssen, um Unfälle und Probleme vermeiden zu können.

5 Reasons Exercise is the Best Medicine

Informieren Sie sich über das Darmmanagement nach einer Rückenmarkverletzung.

Ihr Darm funktioniert nach einer Rückenmarkverletzung möglicherweise anders. Wenn Sie sich aber an die Richtlinien und Programme Ihrer Ärzte und Pflegekräfte halten, vermeiden Sie Unfälle. Bei richtiger Pflege und Aufmerksamkeit müssen nach einer Rückenmarkverletzung keine Darmprobleme auftreten.

5 Tipps zur Erhaltung eines gesunden Darms

Während Ihrer Rehabilitation wird man Ihnen beibringen, wie Sie ein Darmmanagement durchführen können. Zu Ihrer Rehabilitation werden die Themen richtige Ernährung, sportliche Betätigung, Medikamente und regelmäßiges Darmmanagement gehören. Ihr Routineplan wird beinhalten, dass Sie regelmäßig trinken und Ballaststoffe zu sich nehmen sowie die nötigen Änderungen bei Ihrer Ernährung vornehmen. Jedes Darmmanagement ist einzigartig und kann auch Medikamente und andere Formen der Behandlung umfassen. Das Ziel von Darmmanagement ist es, Ihre Gesundheit zu erhalten, indem Sie für regelmäßige Darmbewegung sorgen und Unfälle vermeiden. Ziehen Sie Ihren Arzt zu Rate, wenn Sie Darmprobleme haben; vielleicht müssen Sie Ihre Routine ändern. 

Ziehen Sie diese grundlegenden Tipps in Betracht, um mit Ihrem Programm am Ball zu bleiben.

  1. Befolgen Sie Ihre Darmmanagementroutine täglich.
  2. Essen Sie ausgewogen; Obst und Gemüse sollten Teil Ihrer Ernährung sein.
  3. Trinken Sie jeden Tag viel Flüssigkeit, um Verstopfung vorzubeugen.
  4. Nehmen Sie Medikamente wie verordnet.
  5. Leeren Sie Ihren Darm vollständig, bevor Sie die Toilette verlassen. 

Einen ausführlichen, für Laien gut verständlichen Fachartikel sowie Erfahrungsberichte von Betroffenen finden Sie im Magazin „Darm“ aus dem Programm Wegbegleiter. Melden Sie sich an unter www.wegbegleiter-hollister.de und beziehen Sie kostenfrei alle 18 Magazine rund um das Thema Querschnittlähmung.