Do's and Don'ts der Ernährung nach Stoma-OP | Hollister DE

Hollister Firmenstatement - Update zu COVID-19 und unserer Lieferkette Mehr Informationen

Do's and Don'ts zur Ernährung nach der Stomaoperation

Fragen Sie sich auch, was Sie hinsichtlich Ihrer Ernährung nach einer Stoma-Operation beachten sollten? Im Folgenden ist aufgeführt, was Sie wissen müssen, um sich schnell zu erholen und um häufige Probleme zu vermeiden.

Eating Do's and Don'ts After Ostomy Surgery

Fakten zur Ernährung nach der Stomaoperation.

Vielleicht haben Sie Fragen hinsichtlich Ihrer Ernährung und Sie machen sich Gedanken darüber, was Sie nach Ihrer Stoma-Operation essen können und was Sie besser vermeiden sollten. Wenn eine Operation ansteht oder Sie sich bereits von der Operation erholen, im Folgenden finden Sie Tipps, zur Ernährung als Stomapatient.

  • Unmittelbar nach der Operation: Im Krankenhaus kann Ihr Arzt Ihnen empfehlen, kurzfristig auf Wasser und Lebensmittel zu verzichten. Sie könnten eine Infusion erhalten, über die Ihr Körper mit den benötigten Nährstoffen und Flüssigkeiten versorgt wird.
  • Nächster Schritt: Bevor Sie aus dem Krankenhaus entlassen werden, könnten Sie von Flüssigkeiten auf feste Ernährung umgestellt werden. Sobald Sie wieder Zuhause sind, machen Sie sich keine Sorgen, wenn Ihr Appetit nicht normal ist. Essen Sie öfters kleinere Mahlzeiten (fünf- oder sechsmal pro Tag). Ihr Appetit wird schnell wieder zurückkehren.
  • Gewöhnen Sie sich langsam wieder an das Essen: Es ist verlockend, sofort wieder Ihre Lieblingsspeisen zu essen, aber Sie sollten vorsichtig mit der Ernährung sein. Ihr Stoma wird anfänglich unter Umständen nicht gut auf scharfe Speisen reagieren. Beginnen Sie mit einfachen Speisen und vermeiden Sie zunächst schwerverdauliche Lebensmittel.
  • Wenn Sie eine Ileostomie hatten, achten Sie auf Stomablockaden durch Lebensmittel: Im Darm kann eine Schwellung auftreten, die den Darm verengt. Dies geschieht üblicherweise in den ersten vier bis sechs Wochen nach der Operation, wodurch einige Lebensmittel anders verdaut werden. Wenn Sie unter Krämpfen und Schmerzen im Bauchbereich leiden, wenn wässriger Durchfall oder Stuhlverhalt auftritt, kann dies auf eine Stomablockade durch Lebensmittel oder Darmobstruktion hinweisen. Wenn Sie eine Obstruktion oder Blockade vermuten, wenden Sie sich unverzüglich an einen Arzt.
  • Halten Sie sich an eine modifizierte, spezielle Ernährung: Haben Sie vor Ihrem Eingriff eine spezielle Ernährung benötigt, wie salzarme Ernährung bei Herzproblemen, zuckerfreie Ernährung bei Diabetes oder eine andere Ernährungseinschränkung durch medizinische Ursachen? Ist dies der Fall, befolgen Sie diese Ernährung weiterhin oder wenden Sie sich an einen qualifizierten Ernährungsberater, um zu besprechen, ob Änderungen vorgenommen werden müssen.
  • Vegetarier oder Veganer? Wenn Sie vor einem Eingriff eine dieser Ernährungsweisen befolgt haben und sie weiter aufrechterhalten möchten, wenden Sie sich an einen Ernährungsberater. Sie müssen unter Umständen einige Änderungen aufgrund Ihrer neuen Ernährungsbedürfnisse vornehmen.

Die ersten Tage und Wochen nach Ihrer Operation sind wichtig. Eine gesunde Ernährung fördert die Heilung und kann Ihnen helfen, zu Ihrem Gewicht vor dem Eingriff zurückzukehren. Nun, da Sie wissen, was zu erwarten und was zu tun ist, können Sie die ersten Schritte hin zur vollständigen Genesung machen.

Lesen oder drucken Sie die ganze PDF-Broschüre: Leben mit dem Stoma: Gesunde Ernährung