6 zeitsparende Tipps zur Pflege der Haut um das Stoma | Hollister DE

Hollister Firmenstatement - Update zu COVID-19 und unserer Lieferkette Mehr Informationen

6 zeitsparende Tipps zur Pflege der Haut um das Stoma

Die Pflege der Haut rund um Ihr Stoma ist wichtig, sie sollte jedoch nicht zu viel Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Die folgenden Tipps helfen Ihnen, Ihre Haut ohne großen Zeitaufwand zu pflegen.

5 Time Saving Skin Care Tips

Lernen Sie zeitsparende Methoden kennen, um die Gesundheit Ihrer Haut zu erhalten.

Gute tägliche Hautpflege und Gewohnheiten tragen zur Vermeidung peristomaler Hautkomplikationen (PSCs) bei. Die Pflege der Haut rund um Ihr Stoma muss jedoch nicht zu einem Vollzeitjob ausarten. Die folgenden praktischen Tipps helfen Ihnen, die Gesundheit Ihrer Haut zu bewahren und gleichzeitig Zeit zu sparen.

Halten Sie Ihre Hautpflege einfach. Bei der Pflege der Haut um Ihr Stoma gilt: Weniger ist mehr. Bei den meisten Personen reicht Wasser zur Reinigung der Haut aus. Vergessen Sie nicht, sich die Hände zu waschen, nachdem Sie Ihren Beutel gewechselt oder geleert haben. Wenn Sie Seife benötigen, verwenden Sie eine milde Seife ohne Lotionen oder Cremes, da diese Rückstände oder einen Film auf Ihrer Haut hinterlassen können. Dies könnte die Haftung der Hautbarriere beeinträchtigen.

Verwenden Sie eine Stomahautbarriere mit Ceramid. So, wie eine Ziegelmauer zur Festigkeit Mörtel benötigt, braucht die Haut Ceramid, um die Zellen der äußeren Hautschicht zu verknüpfen. Die Beziehung zwischen Ceramid und der Hautgesundheit ist gut belegt – eine einfache und schnelle Lösung.

Beugen Sie peristomalen Hautkomplikationen (PSCs) proaktiv vor – PSCs sollten nicht als normal erachtet werden. Viele Menschen mit Stoma und PSCs suchen keine Hilfe oder Beratung, weil Sie denken, dass dieser Zustand normal ist. Das ist jedoch nicht der Fall. PCSs führen zu längeren Krankenhausaufenthalten und mehr Wiederaufnahmen im Krankenhaus. Eine schnelle Diagnose und Behandlung sind entscheidend. Die Vorbeugung von PSCs ist zwar zeitaufwendiger, jedoch auf lange Sicht einfacher.

Entfernen und wechseln Sie Ihren Stomabeutel, wenn Sie unter Juckreiz leiden. Peristomaler Juckreiz (auch als Pruritus bezeichnet) kann auf ein Problem hinweisen, auch wenn Sie keine sichtbaren Anzeichen von Hautverletzungen feststellen. Sobald Sie Juckreiz verspüren, sollte der Beutel entfernt und gewechselt werden. In einer Umfrage von Menschen mit Stoma und Juckreiz gaben mehr als 79 Prozent an, dass hierdurch der Juckreiz gelindert wird. Wenn der Juckreiz jedoch anhält, sollten Sie Ihre Stomapflegekraft kontaktieren.

Verwenden Sie Stomapuder, um Feuchtigkeit von verletzter Haut aufzunehmen. Stomapuder (kein Talkpuder) absorbiert Feuchtigkeit und verbessert so die Haftung der Hautbarriere. Die peristomale Haut ist besser geschützt und kann schneller abheilen. Wenn Sie Stomapuder verwenden, wischen Sie überschüssigen Puder ab, bevor Sie Ihr Beutelsystem anbringen. Zu viel Puder kann die Beuteldichtung beeinträchtigen und Leckagen verursachen.