Hollister Firmenstatement - Update zu COVID-19 und unserer Lieferkette Mehr Informationen

7 mögliche Anzeichen für eine Harnwegsinfektion

Es ist wichtig, auf Harnwegsinfektionen zu achten. Lernen Sie die häufigsten Symptome kennen, auf die Sie achten sollten.

7 Signs That You May Have a Urinary Tract Infection

Erfahren Sie mehr über die Symptome von Harnwegsinfektionen

Eine Harnwegsinfektion (auch Harnwegsinfekt oder kurz HWI genannt) tritt auf, wenn sich eine erhöhte Menge an krankmachenden Bakterien (oder anderen Mikroorganismen) in der Harnblase, der Harnröhre oder der Niere befinden. Eine mögliche Ursache für Harnwegsinfektionen kann die Nutzung von Hilfsmitteln zur Blasenentleerung wie bspw. Kathetern sein. Krankmachende Bakterien können in die Harnblase eindringen und wenn diese nicht durch eine restharnfreie Blasenentleerung ausgespült werden, eine Harnwegsinfektion verursachen.

Symptome einer Harnwegsinfektion

Wenn Sie eine Harnwegsinfektion haben, können neben Schmerzen oder Missempfindungen beim Wasserlassen oder Katheterisieren folgende Symptome auftreten:

  1. Vermehrter Harndrang oder die Notwendigkeit, häufiger als normal zu katheterisieren
  2. Ungewollter Urinverlust oder Urinverlust zwischen den Katheterismus Intervallen
  3. Unvermögen Wasser zu lassen oder sich zu katheterisieren
  4. Fieber und/ oder Schüttelfrost
  5. Rückenschmerzen bzw. Schmerzen in der Nierenregion
  6. Milchiger, trüber oder dunkel gefärbter Urin oder sichtbares Blut
  7. Übelriechender Urin 
     

Wenn Sie eine Harnwegsinfektion bemerken:

Bei ersten Anzeichen einer Harnweginfektion sollten Sie sich unbedingt an Ihren Arzt wenden. Nicht jeder Mensch entwickelt alle oben genannten Symptome. Daher wird Ihr Urin getestet und sollte eine Infektion vorliegen werden Ihnen Medikament wie bspw. ein Antibiotikum verordnet.
Achten Sie darauf, alle Ihnen verordneten Medikamente korrekt einzunehmen. Bei einer Antibiotikumtherapie ist es wichtig die verordnete Dosis und Dauer der Einnahme exakt einzuhalten. Falls Sie erneut Anzeichen für einen Harnwegsinfekt oder ungewollte Nebenwirkungen entwickeln, nehmen Sie erneut Kontakt zum verordnenden Arzt auf. Wenn Sie unter wiederkehrenden Harnwegsinfektionen leiden, können zusätzliche Untersuchungen oder Behandlungen empfohlen werden.

Die hier enthaltenen Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und ersetzen nicht die Beratung durch Ihren Hausarzt oder andere Gesundheitsfachkräfte. Diese Informationen stellen keine Handlungsanleitung bei einem medizinischen Notfall dar. Falls Sie in eine medizinische Notfallsituation geraten, wenden Sie sich unverzüglich an einen Arzt.