Hollister Firmenstatement - Update zu COVID-19 und unserer Lieferkette Mehr Informationen

Männliche Sexualität nach einer Rückenmarkverletzung

Wenn Sie als Mann von einer Rückenmarkverletzung betroffen sind, kann dies je nach Stelle und Schweregrad der Verletzung Ihr Sexualleben beeinträchtigen. Lesen Sie über die Fakten von Sexualzentren im Rückenmark.

How SCI Impacts Male Sexuality

So wirkt sich eine Rückenmarkverletzung auf die männliche Sexualität aus.

Überforderung ist eine ganz normale Reaktion, wenn Sie mit den Auswirkungen einer Rückenmarkverletzung auf Ihr Sexualleben zurechtkommen müssen. Je mehr Sie jedoch über Ihr Rückenmark und dessen Auswirkungen auf Ihre Sexualfunktion wissen, desto mehr Kontrolle haben Sie darüber.

Grundlagen zum Rückenmark

Das Rückenmark ist ein komplexes, empfindliches Nerven- und Gewebebündel. Es weist vier Abschnitte auf: Zervikalmark, Thorakalmark, Lumbalmark und Sakralmark. Jeder Abschnitt der Wirbelsäule steuert unterschiedliche Körperfunktionen. In jedem dieser Abschnitte befinden sich viele einzelne Knochen. Diese bezeichnet man als Wirbel.

Wenn Sie mit Ihrem Arzt über die Wirbelsäule sprechen, fallen oft medizinische Abkürzungen, wie „Th11“; dies bezeichnet den elften Thoraxwirbel.  

Sexualzentren im Rückenmark

Das Rückenmark weist zwei Bereiche, die Einfluss auf die Gliedsteifigkeit ausüben (s. unten), auf. Wie sich diese genau auf Erektionen auswirken, hängt von der Stelle der Verletzung ab. Außerdem ist zu berücksichtigen, ob ein totaler oder teilweiser Funktionsverlust durch die RMV vorliegt (d.h. vollständige oder unvollständige Verletzung). Bei unvollständigen Verletzungen muss jede Verletzung für sich berücksichtigt werden, da es eine Vielzahl an Ausprägungen gibt.

Es gibt zwei Arten von Erektionen, die durch eine RMV beeinträchtigt werden können. Psychogene Erektionen gehen vom Gehirn aus, wenn Sie etwas sehen, riechen oder hören, was sexuelle Erregung auslöst. Reflex-Erektionen werden durch direkte Stimulation des Penis ausgelöst.

Rückenmark-Zentrum für psychogene Erektionen: Die mit Th11 bis L2 (siehe Bild) bezeichneten Teile des Rückenmarks haben Einfluss auf diese Erektionen.  

  • Sind diese Abschnitte größtenteils intakt, können Sie durch mentale Stimulation eine Erektion haben.
  • Liegt eine Verletzung unter L2, können Sie diese Art der Erektion hoher Wahrscheinlichkeit bekommen.
  • Diese Erektionen können lange andauern, sind aber oft nicht hart oder groß genug, um in die Scheide einzudringen.

 

Rückenmark-Zentrum für Reflex-Erektionen: Die mit S2 bis S4 (siehe Bild) bezeichneten Teile des Rückenmarks haben Einfluss auf diesen Typ Erektion.  

  • Ist dieses Zentrum intakt, können Impulse durch direkte Stimulation des Penis eine Erektion auslösen.
  • Liegt eine Verletzung über S2, ist eine Erektion dieser Art möglich. Die Nervenfasern unter S2 (S2 bis einschließlich S5) müssen jedoch intakt und voll funktionstüchtig sein.
  • Reflex-Erektionen sind oft groß und hart genug um in die Scheide einzudringen, dauern aber unter Umständen nicht lange an. Eine wiederholte Stimulation kann erforderlich sein.

 

Verletzungen über L-2

Verletzungen unter S-2 bis S-4

Wo liegen die Auswirkungen?

Psychogene Erektionen (mental)

Reflex-Erektion (Stimulation)

Was sich geändert hat

Sie können wahrscheinlich durch Botschaften des Gehirns keine Erektion bekommen; dies hängt jedoch davon ab, ob Ihre Verletzung vollständig oder unvollständig ist.

Sie können wahrscheinlich durch physische Stimulation keine Erektion bekommen; dies hängt jedoch davon ab, ob Ihre Verletzung vollständig oder unvollständig ist.

Was sich nicht geändert hat

Sind die Bereiche von S-2 bis S-4 nicht verletzt, kann eine Erektion durch körperliche Stimulation möglich sein.

Sind die Bereiche von Th-11 bis L-2 nicht verletzt, kann eine Erektion durch mentale Bilder, Geräusche und Gerüche möglich sein.

Was kann ich tun?

Konzentrieren Sie sich auf physische Stimulation. Die Nutzung von Vibratoren, Sexspielzeugen und Penisringen, um den Blutfluss zu verbessern, kann helfen.

Konzentrieren Sie sich auf mentale Stimulation. Sie können zudem Ihren Partner bitten, Sie mit Anblicken, Geräuschen und Gerüchen zu erregen.

Was könnte sonst noch helfen?

Ihr Mediziner kann Ihnen Medikamente oder mechanische Vorrichtungen verschreiben, die eine Erektion erleichtern.

Ihr Mediziner kann Ihnen Medikamente oder mechanische Vorrichtungen verschreiben, die eine Erektion erleichtern.

 

Lassen Sie sich von der Tatsache ermutigen, dass viele Männer mit Rückenmarkverletzungen eine Erektion bekommen können. Abhängig von der Verletzung und deren Stelle an Ihrer Wirbelsäule können Erektionen vom Gehirn oder direkt über die Genitalien ausgelöst werden. Medikamente oder mechanische Hilfsmittel können Ihnen dabei helfen, wieder ein gesundes und erfüllendes Sexualleben zu haben.

 

Ausführliche, für Laien gut verständliche Fachartikel zu Sexualität, Partnerschaft und Kinderwunsch sowie Erfahrungsberichte von Betroffenen finden Sie im Magazin „Sexualität“ aus dem Programm Wegbegleiter. Melden Sie sich an unter www.wegbegleiter-hollister.de und beziehen Sie kostenfrei alle 18 Magazine rund um das Thema Querschnittlähmung.